Seite drucken Drucken  nehmen Sie kontakt mit uns auf Kontakt  die Webseite durchsuchen Suchen

Molis 04.01.2009

 

Schon lange ist es her, die Erinnerung lässt nach, doch so viel weiss ich noch:

Zu 5. sind wir angetreten. Mit dabei waren Goalie Mario, Limes, Edgar, Roman, Niccolò und Men-Duri.

 

Blau-Gelb Cazis ll

 

Gegen eine (über)motivierte Mannschaft starteten wir nicht schlecht. Die seit längerer Zeit bestehende Rivalität (Vorbereitungsturnier vor 2 Jahren) war deutlich zu spüren. Die Cazner versuchten mir ihrer „Coolheit“ und viel (pseudo) Show Druck auszuüben. Der KSC wieder um suchte das Glück in Kontern, Beherrschung der Technik und Limes harten Schüssen. Bis zur Pause konnte man gut mithalten, musste sich am Ende aber dennoch mit 12:6 geschlagen geben. Mann des Spiels: Limes mit 4 Toren.

 

Devils Valendas

 

Die Teufel spielten aggressiv und waren aufsässig. Dennoch war es der KSC, der nach einem Pass und dem kaltblütigen Abschluss durch Edgar, schnell in Führung ging. Lag es an der schwarzen Magie des Gegeners oder doch am kräfteraubenden ersten Spiel? Tatsache war, die Spieler aus Chur mochten gegen Ende der Partie nicht mehr. Nur Goalie Mario hielt uns lange mit seinen mirakulösen Paraden im Spiel. Doch die Feldspieler waren steht’s zu spät am Mann und konnten nicht mehr konsequent decken. Auch diese Partie ging verloren und zwar mit 11:4.

 

 

Die x-te Nullrunde in dieser Saison. Woran liegt’s? Viele Spieler der Meisterschaft tauchen nur ganz selten im Training auf. Die Trainings sind allgemein schlecht besucht. Und schlussendlich muss man einfach einsehen, dass man zu 5. gegen drei komplette Blöcke schlicht und einfach keine Chance hat.

 

Edgar